Login
DRV-Ernteschätzung 2016

Trotz Unwetter: Raiffeisenverband erhöht Prognose zur Getreideernte

DRV/Katharina Krenn/agrarheute
am
16.06.2016

Die Getreide- und Rapsbestände haben die Wetterkapriolen scheinbar ohne nennenswerte Schäden überstanden. Der DRV hat seine Ernteschätzung angehoben.

Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) geht in seiner Ernteschätzung für den Monat Juni weiterhin von einer leicht überdurchschnittlichen Getreideernte in Höhe von gut 48,0 Mio. t aus. Das erwartete Ergebnis liegt geringfügig über dem Wert des Vormonats (47,7 Mio. t). Grund für diese Anpassung sind vor allem die etwas höher veranschlagten Hektarerträge bei Weizen und Gerste.

Ernteprognose nach Kulturen

  • Beim Winterweizen erwartet der Verband eine Erntemenge von 25,4 Mio. t. Das Ergebnis liegt mit rund 2,9 Prozent deutlich unter dem Vorjahreswert.
  • Bei Wintergerste wird die Erntemenge gegenwärtig mit knapp 9,4 Mio. t ebenfalls unter dem Vorjahresresultat (- 2,6 %) geschätzt.
  • Beim Roggen geht der Verband weiterhin von einer Ernte in Höhe von 3,3 Mio. t aus.
  • Die Sommergerstenernte wird mit knapp 2 Mio. t erneut auf Vorjahresniveau prognostiziert.
  • Beim Mais wird wie im Vormonat mit gut 4,5 Mio. t gerechnet. Dieses Ergebnis übertrifft die trockenheitsbedingte schlechte Ernte des Vorjahres um knapp 14 Prozent.

Raps: Ein heterogenes Bild

Auch der Raps hat die Unwetter insgesamt gut überstanden. Der DRV geht bei dieser Kultur erneut von einer Ernte in Höhe von knapp 5,1 Mio. t aus. Jedoch zeigt sich ein heterogenes Bild. Während in verschiedenen Regionen die Ertragserwartungen gestiegen sind, sanken sie im Nordosten Deutschlands aufgrund fehlender Niederschläge spürbar.

Vorjahresergebnis wird unterschritten

Das Vorjahresergebnis von 48,8 Mio. t wird allerdings nach wie vor unterschritten (- 1,6%). Das ist in erster Linie auf eine geringere Anbaufläche zurückzuführen (- 1,2%). Der Entwicklungsstand der Bestände entspricht dem langjährigen Mittel. In den Frühdruschgebieten wird bei entsprechender Witterung für Anfang Juli mit dem Start der Gerstenernte gerechnet.

Der DRV legt seine nächste Ernteschätzung Mitte Juli vor.

Auch interessant