Login
Allgemeines

USDA: Bestandsdaten bärisch für Weizen, bullisch für Mais und Soja

© landpixel
von , am
08.04.2014

Morgen Abend wird das USDA neue Daten zur Entwicklung der Lagerbestände bei Mais, Soja und Weizen veröffentlichen. Vorab haben auch Analysten ihre Prognosen für die USA und die Welt abgegeben.

© landpixel
Das USDA wird am morgigen Mittwoch neue Daten zur Entwicklung der Lagerbestände bei Mais, Soja und Weizen in der Welt und in den USA veröffentlichen. Diese Daten sind Ausdruck der Exportdynamik und der Verbrauchsentwicklung an den jeweiligen Märkten.
 
Im Vorfeld des Reports haben US-Analysten in einer Konsensschätzung die Lagerbestände von Mais, Soja und Weizen in der Welt und in den USA geschätzt. Üblicherweise reagieren die Märkte auf Abweichungen der Analysten-Prognosen von den USDA-Daten mit deutlichen Preisausschlägen.

Die Analystenprognose im Überblick

Dr. Olaf Zinke / Redaktionsleiter marktkompass © dlv
Größer als im Märzreport des USDA erwarten die Analysten die Weizenbestände in den USA. In ihrer Konsensschätzung gehen die Marktbeobachter von einem US-Endbestand von 15,8 Millionen Tonnen (Mio. t) aus. Ähnlich groß wie das USDA im März-Report geschätzt hat, erwarten die Analysten die globalen Weizenbestände. In ihrer Konsensschätzung gehen die Marktbeobachter von einem globalen Endbestand von 183,7 Mio. t aus.
 
Für die USA erwarteten die Analysten  beim Mais einen Endbestand von 35,65 Mio. t. Das USDA hatte in seinem Märzreport noch einen deutlich größeren Endbestand erwartet. In ihrer Konsensschätzung haben die US-Analysten die globalen Endbestände beim Mais auf 157,9 Mio. t geschätzt.
 
Kleiner als im Märzreport erwarten die Analysten die Endbestände bei Soja in den USA. In ihrer Schätzung gehen die Marktbeobachter von einem US-Sojaendbestand von 3,8 Mio. t aus. Die globalen Endbestände bei Soja haben die wichtigsten US-Analysten in ihrer Konsensschätzung für das aktuelle Wirtschaftsjahr 2013/14 auf 70,3 Mio. t geschätzt.
Das Ergebnis der neuesten USDA-Schätzung finden Sie ab Donnerstagvormittag in unserem Marktkompass ...

Vegetationsreport: Raps geht ins Knospenstadium

Auch interessant