Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Marktübersicht

Vogelscheuchen: So vertreiben Sie Vögel wirksam

Saatkrähen auf einem Acker
am Mittwoch, 22.04.2020 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Jedes Jahr verursachen riesige Vogelscharen Fraß-, Kot-, und Pickschäden auf den Äckern in Deutschland. Vogelscheuchen helfen dabei, die Tiere zu vertreiben. In der Oktoberausgabe stellen wir Ihnen acht Modelle vor.

Jedes Jahr grasen riesige Vogelscharen auf den Feldern und Äckern in Deutschland. Schäden durch Fraß, Kot, Picken und Vertritt sind die Folge. Was für Tierfreunde ein Naturspektakel ist, ist für Landwirte ein Ärgernis.

Bei Biobauer Thilo Keller aus Ölbrunn in Baden-Württemberg ziehen Saatkrähen die Maispflanzen im 1- bis 4-Blatt-Stadium aus der Erde. „Die Krähen legen uns 50 bis 80 Prozent des Maisbestands still“, sagt der 25-Jährige. „Wir verlieren dadurch 200 bis 300 Euro/ha.“ Die Vögel zu vertreiben ist schwer. Eine Lösung sind Vogelscheuchen.

Rotor-Turbine: Gegen Saatkrähen und zum Kitze retten

Vogelscheuche: Rotor Turbine

Seitdem Thilo Keller die Rotor-Turbine einsetzt, kommen viel weniger Vögel. Bei Wind dreht sich die rotgelbschwarze Vogelscheuche.

Durch die Rotation sind ihre Augen immer in Bewegung, was die Vögel bereits im Anflug verängstigt. Die Vogelscheuche erzeugt zudem unregelmäßige Lichtblitze.

Die Rotoren nutzt Keller auch, um Rehkitze zu retten. Einen Tag vor der Mahd stellt er die Scheuche auf. „Die Muttertiere reagieren nervös auf die Rotoren und verlegen ihre Kitze von der Wiese an den Waldrand“, so der Biobauer. 

Falkendrache: Gegen Stare und Spatzen

Falkendrache

Auch den Falkendrachen setzt Keller ein. Vor allem Staren und Spatzen macht die Scheuche Angst. Das verspricht zumindest der Hersteller.

Der Drache simuliert einen Raubvogel auf Beutezug. Deshalb wirkt er auch so effektiv gegen Tiere, die einen Fluchtinstinkt vor Raubvögeln haben.

Die Vogelscheuche kann 13,5 m hoch fliegen und damit 1,5 ha abdecken. Mit einer Schnur ist sie an einem Bodenpfosten befestigt. In circa 5 Minuten ist sie aufgebaut.

Der Hersteller empfiehlt den Falkendrachen gegen Spatzen, Stare, Tauben, Krähen, Gänse, Schwäne und Möwen. 

Gewöhnungseffekte vermeiden

Laut dem Pressesprecher des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Achim Stolz, sollten die Vogelscheuchen aber mindestens einmal pro Woche umgestellt werden. „Es besteht die Gefahr, dass sich die Vögel an die Vogelscheuchen gewöhnen“, so Stolz.

Vor Kauf: Vogelart, Standort und Einsatzbereich prüfen

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle, von der Schussanlage bis zur Drohne. Aber nicht jede Scheuche ist für jede Vogelart geeignet.Vor dem Kauf sollten Sie deshalb unbedingt prüfen, ob das gewünschte Modell für Standort, Einsatzbereich und Vogelart geeignet ist.

Weitere Vogelscheuchen-Modelle, wie zum Beispiel die Adler Drohne, stellen wir Ihnen in der Ausgabe agrarheute Pflanze + Technik 10/2018 vor. 

Gegen Fraß, Kot und Picken: Diese Scheuchen wirken

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bildergalerie

Gegen Fraß, Kot und Picken: Diese Scheuchen wirken

am Dienstag, 09.10.2018 - 05:00

Jedes Jahr grasen riesige Vogelscharen auf den Feldern und Äckern in Deutschland. Schäden durch Fraß-, Kot-, Pick- und Vertritt sind die Folge. Vogelscheuchen helfen dabei, die Tiere zu vertreiben. Wir stellen Ihnen sieben wirksame Modelle vor.

aPLUS - Exklusiv für Abonnenten
Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Exklusivinhalt ist für agrarheute-Abonnenten sichtbar. Um den Inhalt zu sehen, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich bitte.

agrarheute

Wenn Sie kein agrarheute-Abonnent sind, können Sie hier kostenlos Probeausgaben von agrarheute bestellen. Sie haben damit sofort Zugriff befristet für 30 Tage auf alle Exklusivbereiche.

Registrieren

Ich habe bereits ein agrarheute-Abo und möchte mich kostenlos registrieren.
Als Abonnent kostenlos registrieren
Ich habe noch kein agrarheute-Abo und möchte mich registrieren und kostenlose Probeausgaben bestellen.
Registrieren Icon
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juli 2020
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...