Login
Pflanzenbau-Ratgeber

Mit Volldüngung im Frühjahr Arbeitsspitzen abmildern

Düngerstreuer mit Dünger
Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
21.02.2017

Um die Arbeitsspitzen im Herbst zu entlasten, gibt es die Möglichkeit, Nährstoffe kombiniert im Frühjahr auszubringen. Mit dem Einsatz von Volldüngern kann die Arbeitsbelastung reduziert werden.

Untersuchungen in landwirtschaftlichen Betrieben zeigen, dass Arbeitsspitzen besonders im Sommer und Herbst auftreten. Rund 80 Prozent der im Feld anfallenden Arbeiten sind dann zu erledigen.

Die Durchführung der Grunddüngung mit Phosphat und Kali zu dieser Zeit würde die angespannte arbeitswirtschaftliche Situation noch weiter verschärfen. Hinzu kommt, dass nach der Getreideernte die geeignete Zeit für die Kalk-Düngung ist.

Vorteile des Volldünger-Systems

Nach Angaben von effizientdüngen, einem Beratungsservice der Yara GmbH,  erfodert das Volldünger-System im Frühjahr aufgrund des geringeren Stickstoffgehaltes etwas mehr Zeit und es muss mehr Masse bewegt werden im Vergleich zu einer Kalkammonsalpeter-Düngung bei den anderen Systemen.

Dieser Nachteil werde aber von den zusätzlichen Arbeitsgängen, die bei den anderen Düngesystemen notwendig sind, kompensiert. Hinzu kämen Ertrags-Vorteile des Volldünger-Systems aufgrund der Applikation aller Nährstoffe zu Wachstumsbeginn.

Vorsicht bei zu großen Arbeitsbreiten

Größere Arbeitsbreiten und höhere Arbeitsgeschwindigkeiten erhöhen die Leistung auf dem Feld. Jedoch gibt es Grenzen: Es ist darauf zu achten, dass die Arbeitsqualität dadurch nicht leidet.

So sei zum Beispiel nicht zu empfehlen, einige Düngemittel über bestimmte Streubreiten hinaus zu verteilen, weil damit die Verteilgenauigkeit schlechter wird.

  • Mit dem Schleuderstreuer sollte zum Beispiel Harnstoff nicht über 27 Meter ausgebracht werden.
  • Auch bei Mischdüngern liegt die mögliche Arbeitsbreite je nach Qualität nur zwischen 18 und 27 Metern.
  • Eine überhöhte Fahrgeschwindigkeit wirkt sich ebenfalls negativ auf die Düngerverteilung aus.
Mit Material von effizientduengen.de

Düngerstreuer: Das hat der Markt zu bieten

Auch interessant