Login
Allgemeines

Warenterminböresen: Weizen gewinnt 2,50 Euro/to

© Mühlhausen/landpixel
von , am
18.08.2014

Chicago/Paris - Zum Wochenschluss zeigte sich die CBoT freundlich. Weizen, Bohne und Mais konnten gewinnen. An der Matif fiel nur der Weizen positiv auf. Er gewann 2,50 Euro auf 173,73 Euro je Tonne.

Der Internationale Getreiderat setzte sowohl die globale Weizenernte als auch die weltweiten Weizenbeständen auf neue Rekordwerte nach oben. © Mühlhausen/landpixel
Zum Wochenschluss konnte die CBoT nochmals eine freundliche Entwicklung verzeichnen. Während Marktteilnehmer zum Einen als Begründung auf die ungünstigen Erntebedingungen in Europa verwiesen, profitierten die Notierungen von zusätzlichem Kaufinteresse aufgrund des günstigen Preisniveaus.
 
Der Weizen gewann 23,25 Cent (ct) auf 551,25 Cent je Bushel (ct/bu). Auch der Mais konnte eine positive Tagesperformance verzeichnen und gewinnt 7,25 ct auf 365,75 ct/bu. Die Bohne konnte nach den erneut starken Exportzahlen am Donnerstag den Schwung mitnehmen und gewinnt 23 ct auf 1102,50 ct/bu.
 
Die Matif konnte lediglich beim Weizen partizipieren. Dieser gewinnt bei verhaltener Handelsaktivität (Feiertag in katholischen Ländern) 2,50 Euro auf 173,75 Euro je Tonne. Zum heutigen Wochenauftakt kann der positive Trend nicht fortgesetzt werden. Lediglich die Bohne zeigt sich freundlich. Die Analysten erwarten die Matif zur Eröffnung nahe der Freitagsschlusswerte.
Auch interessant