Login
Allgemeines

Warenterminbörse: Raus aus den roten Zahlen

von , am
18.02.2013

Paris/Chicago - Am vergangenen Freitag konnte alle Futuresdie roten Zahlen hinter sich lassen. Der Weizen gewann an der Matif und an der CBoT hinzu.

© Gina Sanders/fotolia.de
Zum Wochenschluss konnten sich die Notierungen an den internationalen Warenterminbörsen fast einheitlich aus den roten Zahlen befreien. An der Matif in Paris gewinnt der Weizen bei lebhaften Umsätzen 1,75 Euro hinzu und notiert bei 244,25 Euro pro Tonne. Beim Raps ergaben sich ein Plus von 1,50 Euro auf 467,25 Euro pro Tonne beim Leitmonat Mai.
 
 
 
 
 
An der CBoT konnte der Weizen auf dem Fronttermin zweistellig im Plus schließen. Der Fronttermin gewinnt 10,25 US-Cent auf 742,25 US-Cent pro Bushel. Auch die alterntigen Maistermine konnten leichte Gewinne verbuchen. Der neuerntige September-Kontrakt musste dagegen knapp unter der Nullinie den Tag beschließen. Die Sojabohne gewinnt 6,50 US-Cent auf 1424,50 US-Cent pro Bushel. An der CBoT ist heute aufgrund eines Feiertags kein Handel.
 
Auch interessant