Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Agrarrohstoffe folgen negativem Trend der Aktienbörsen

von , am
19.08.2011

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Am gestrigen Handelstag konnten die Notierungen für Agrarrohstoffe dem Druck an den Aktienbörsen nicht mehr standhalten.

© imageteam/fotolia.de
An den Agrar-Terminmärkten gab es gestern nur eine Richtung: Abwärts. Konnten in den letzten Tagen die Agrar-Rohstoffe sich weitestgehend vom Geschehen an den Aktienbörsen abkoppeln wurde gestern der Druck zu groß. An der Matif in Paris waren vor allem die Rapsnotierungen im Tagesverlauf deutlich schwächer. Zum Handelsschluss stand beim November noch ein Minus von 4,50 Euro auf 416,75 Euro je Tonne unterm Strich.
 
In Chicago waren trotz neuester USDAVeröffentlichungen mit einer reduzierten Produktions- Erwartung in den USA die Weizen-Notierungen am stärksten unter Druck. Hier verlor der September- Kontrakt knapp 20 Cent auf 707,6 Cent je Bushel. Der Euro notiert gut einen Cent leichter bei 1,43 US-Dollar.
 
Auch interessant