Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Alle Futures mit positiven Vorzeichen

von , am
16.07.2012

Paris/ Chicago - In der vergangen Woche endeten die Futures an den Warenterminbörsen mit positiven Vorzeichen. Der Mais landete an der Matif bei glatt 250 Euro pro Tonne.

Das USDA schätzte die Anbaufläche für Mais nach unten, sodass der Preis nach oben schoss. © Andrea H./Aboutpixel.de
Die Futures an den Warenterminbörsen konnten die vergangene Woche erneut mit positiven Vorzeichen beenden. An der Matif gewann der Weizen beim November- Kontrakt 4.50 Euro auf 258,75 Euro pro Tonne.
Der Mais gewann beim Fronttermin August 7,75 Euro hinzu auf glatt 250 Euro pro Tonne bei einer Volatilität von fast 17 Euro im Tagesverlauf.
 
 
 
Auch der Raps konnte sich mit Plus vier Euro auf 517,00 Euro pro Tonne (August) wieder seinem Hoch von Beginn der letzten Woche annähern.
 
An der CBoT verabschiedeten sich die Juli-Kontrakte entgültig aus dem Handel. Alle aktiven Futures befinden sich unverändert in der Aufwärtsbewegung. Auch für die aktuelle Woche ist für die Mais- und Sojaanbaugebiete in den USA keine Wetteränderung vorausgesagt.
 
Auch interessant