Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Bergab bei Getreide, Höhenflug bei Ölsaaten

von , am
19.04.2013

Paris/Chicago - Raps hat gestern an der Matif fünf Euro Gewinn mit einem Schlusskurs von 479,50 Euro je Tonne gemacht. Auch Soja verbuchte Gewinne.

Positive Vorzeichen beim Raps: an der Matif gewinnt er 4,50 Euro auf 436,50 Euro je Tonne. © aboutpixel.de
Am gestrigen Handelstag zeigten die internationalen Warenterminbörsen ein zweigeteiltes Bild. Während sich die Getreidenotierungen eher abwärts orientierten, konnten die Ölsaaten ihren Höhenflug weiter fortsetzen.
 
An der Matif in Paris wechselt mehr und mehr Handelsaktivität auf den November-Kontrakt. Der aktuelle Leitmonat Mai wird bis zum 10. Mai aktiv sein. Der Raps gewinnt, beflügelt von positiven Kursbewegungen bei der Bohne, auf dem vorderen Termin fünf Euro auf 479,50 Euro je Tonne.
 
An der CBoT musste der Mais alterntig kräftige Abschläge verkraften. Der Weizen konnte aufgrund enormer Exportzahlen die Verluste begrenzen. Heute früh setzt sich an der CBoT das zweigeteilte Bild fort. Minus bei Weizen und Mais, Plus bei Soja.
Auch interessant