Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Wann ist der Boden erreicht?

ks agrar
am
25.07.2014

Chicago/Paris - An der CBot legte die Sojabohne gestern etwas zu, während Getreide leicht verlor. Experten fragen sich, wann die Bodenbildung bei den Kursen erreicht ist.

Die internationalen Warenterminmärkte präsentierten sich gestern uneinheitlich. Dies mehrt die Spekulationen, ob nun nach der Abwärtstendenz der letzten Wochen die Bodenbildung in den Kursverläufen ansteht. An der CBoT mussten sich die Getreide zum Tagesende knapp unter den Vortagesschlusswerten platzieren. Für die Sojabohne gab es dagegen Zugewinne.
 
Manche Marktteilnehmer mahnen an, dass die Bohnen noch nicht durch ihre kritische Entwicklungsperiode durch sind. Zudem stützt die hohe Nachfrage aufgrund des attraktiven Preisniveaus die Notierungen.
 
An der Matif ging es für den Raps nach zwei positiven Tagen nun wieder rückwärts. Der Weizen konnte dagegen knappe Zugewinne verzeichnen. Der Fronttermin November gewinnt 1,50 Euro auf 181,00 Euro/to bei starker Handelsaktivität.
 
Auch heute früh zeigt die CBoT keine gemeinsame Tendenz. Wir erwarten auch den Handelsauftakt an der Matif ohne zielgerichtete Tendenz.
Auch interessant