Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Börsianer warten USDA-Report ab

von , am
08.08.2012

Paris/Chicago - Im Vorfeld des USDA-Reports mit den Zahlen zu Erzeugung und Verbrauch am kommenden Freitag sind die Warenterminbörsen in eine Lauerstellung übergegangen.

© Rainer Sturm
Bei nur dünner Nachrichtenlage fehlen aktuell die Impulse. An der Matif in Paris war keine Bewegung zu beobachten. Der Weizen notiert mit 258,75 Euro je Tonne beim November-Termin ebenso minimal im Plus wie der Raps beim gleichen Termin mit 494,75 Euro je Tonne.
 
Die CBoT verzeichnete über alle Produkte hinweg leicht schwächere Notierungen. Der Mais verlor beim Fronttermin September sieben Cent auf 796,00 Cent je Bushel. Die Sojabohne gab 16 Cent ab auf 1576,40 Cent je Bushel (September). Der Euro festigt seine Position bei 1,24 US-Dollar.
Auch interessant