Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Bohne mit roten Vorzeichen

von , am
17.03.2014

Chicago/Paris - Die Matif legte zum Wochenschluss eine Verschnaufpause ein. An der CBoT setzte der Weizen seien Aufwärtstrend fort. Die Bohne schrieb dagegen weiter rote Zahlen.

© landpixel
Zum Wochenschluss zeigten die internationalen Agrarbörsen am Freitag ein uneinheitliches Bild. An der Matif war weiter Durchatmen angesagt. Der Weizen schloss beim Frontmonat Mai unverändert bei 211,50 Euro je Tonne. Die neue Ernte musste leichte Abschläge verzeichnen. Mais pendelte um die Nullinie. Auch beim Raps ergaben sich neuerntig leichte Abschläge, während der Fronttermin 2 Euro zulegte auf 402,50 Euro je Tonne.
 
 
Die CBoT war mehrheitlich mit dem Auslaufen der März- Kontrakte beschäftigt, welche am Freitag letztmals aufgerufen waren. Der neue Leitmonat Mai beim Weizen gewinnt 13,50 Cent auf  687,25 und setzt damit die Aufwärtsbewegung nach der kurzen Erholung vom Donnerstag weiter fort. Die Bohne dagegen konnte sich erneut nicht aus der Abwärtsbewegung befreien und gibt 7,75 ct ab auf 1388,50 ct/bu.
 
Ähnlich geht es auch heute früh weiter - rot bei der Bohne, grün bei Weizen. Wir gehen daher auch an der Matif von einem uneinheitlichen Wochenstart aus.
 

Auch interessant