Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: CBoT-Weizen verliert 11,50 US-Cent

© Mühlhausen/landpixel
von , am
20.05.2015

Chicago/Paris - Nach den Zugewinnen vom Vortag dominierten gestern an den internationalen Warenterminmärkten die roten Vorzeichen. Der CBoT-Weizen musste 11,50 US-Cent abgeben.

Der Weizen liegt an der CBoT deutlich unter dem Vorjahresniveau. © Yvonne Jpunkt/aboutpixel.de
Der Weizen an der CBoT vollzog die Gegenbewegung zum Montag und verlor 11,50 US-Cent auf 510,25 US-Cent je Bushel. Die Sojabohne gab 8,25 US-Cent auf  946,25 Cent je Bushel ab und setzte damit ihre rückläufige Tendenz weiter fort. Der Raps konnte erneut bei nur sehr mageren Umsätzen Zugewinne verbuchen.
 
An der Matif verlor der Weizen 1,75 Euro auf 178,25 Euro je Tonne und konnte damit einen Großteil der Vortagesgewinne erhalten. Auch der Mais verzeichnete Abschläge sowohl in Chicago als auch in Paris. Für den Fronttermin August ging es zwei Euro aufwärts auf 357,75 Euro je Tonne.
 
Im bisherigen heutigen Tagesverlauf ergeben sich an der CBoT weitere Abschläge. Auch die Matif kann sich dem Druck nicht entziehen.
 
Das aktuelle Preisfax für Getreide und Ölsaaten von KS Agrar finden Sie hier zum runterladen.
 
Auch interessant