Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Dezember-Weizen legt zwei Euro zu

© Mühlhausen/landpixel
von , am
31.07.2015

Chicago/Paris - Die internationalen Warenterminmärkte kämpfen mit der Entscheidung über die weitere Marktrichtung. An der CBoT gehen Mais und Bohne leicht nach oben, der Matif-Weizen legt zwei Euro zu.

In Deutschland wird der erste Weizen gedroschen. © Rebecca Kopf/agrarheute.com
Nach der rasanten Aufwärtsbewegung über alle Produkte hinweg in der zweiten Juni-Hälfte und der Gegenbewegung im Juli scheint nun der Zeitpunkt für eine Neuorientierung gekommen.
 
An der CBoT positionierte sich der Weizen nahe der Vortagesschlusswerte. Der Mais legte 5,50 US-Cent auf 373,25 Cent je Bushel (ct/bu) zu. Für die Bohne ging es beim neuen Leitmonat September 7,50 Cent auf 990,25 ct/bu ins Plus.
 
An der Matif konnte der Weizen beim Leitmonat Dezember zwei Euro auf 185,00 Euro/to zulegen. Der Mais trat bei nur minimaler Handelsaktivität auf der Stelle. Der Raps konnte beim November-Kontrakt 4,25 Euro auf 380,75 Euro/to gewinnen.
 
Auch heute früh zeigen sich die Märkte in Chicago noch etwas orientierungslos. Weizen und Mais notieren leicht freundlich, die Sojabohne unverändert. Dies sollte auch für die Matif gelten können.
 
 
Auch interessant