Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Fehler stürzt Weizen ins Minus

von , am
03.12.2012

Chicago/Paris - Zum Wochenschluss kam es im Weizensegment aufgrund eines Fehlers an der CBoT zu einer deutlichen Abwärtskorrektur an den Börsen.

Weizen Börse
Der Absturz der Weizenpreise geht  zum Beginn  dieser Woche weiter. © landpixel
Ausgelöst durch einen Fehler der Börse, welche fälschlich zu viele Kontrakte zur Andienung angemeldet hatte, kam es zu einer regelrechten Flucht aus der Long-Position auf dem auslaufenden Weizen-Fronttermin. Er verlor 24,50 Cent (ct) auf 844,75 ct/bu und zog auch die anderen Märkte sowie die Notierungen an der Matif mit ins Minus.
 
Der Weizen an der Matif verlor beim Leitmonat Januar 4,25 Euro auf 269,50 Euro je Tonne. Der Raps musste 5,50 Euro abgeben auf 476,75 Euro pro Tonne. Die Sojabohne an der CBoT hielt mit Minus 9,25 ct auf 1438,75 ct/bu tapfer dagegen. Nach Bekanntgabe und Korrektur des Fehlers zeigen die Notierungen an der CBoT am heutigen Tag bereits eine deutliche Gegenbewegung.
 
Der neue Marktkompassmit Preis- und Marktentwicklungen in Echtzeit: Hier können Sie den Service in der Betaversion kostenfrei testen ...  
Auch interessant