Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Futures verlieren in Paris

von , am
07.05.2012

Chicago/Paris - Zum Wochenschluss mussten die Agrar-Futures an der Matif in Paris weitere Verluste verbuchen. An der CBoT war keine einheitliche Richtung auszumachen.

Der Euro hat sich wieder etwas stabilisiert und konnte sich bis auf ein Niveau von fast 1,10 Euro je Dollar aufschwingen. © Goos Lar/fotolia
Lediglich der Fronttermin Mai beim Weizen konnte aufgrund der verbliebenen kurzen Restlaufzeit grüne Vorzeichen setzen, welche jedoch ausschließlich technisch bedingt sind. Der neuerntige November-Kontrakt musste bei starken Umsätzen drei Euro abgeben auf 195,75 Euro je Tonne und hat damit die 200 Euro-Marke nachhaltig durchbrochen. Auch für die Raps-Kurse ging es deutlich bergab. Der August-Termin verlor 7,50 Euro auf 472,50 Euro je Tonne.
 
An der CBoT war keine einheitliche Richtung auszumachen. Weizen verlor über alle Termine. Bei Mais und Sojabohne zeigten sich festere Notierungen bei den alterntigen Kontrakten und leichte Verluste bei der neuen Ernte.
 
Auch interessant