Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Gegenläufige Tendenzen

von , am
20.03.2013

Chicago/Paris - Die internationalen Warenterminmärkte präsentieren sich weiterhin unbeständig und richtungslos. Die Sojabohne gewann in Chicago, während sie in Paris Federn lassen musste.

© landpixel
Während die Matif am gestrigen Handelstag ein einheitlich freundliches Bild abgeben konnte, musste der Sojakomplex an der CBoT weitere Nackenschläge verkraften. An der Matif gewinnt der Weizen 3,75 Euro hinzu auf 238,50 Euro je Tonne. Der Raps konnte - vor allem bei den neuerntigen Terminen - ebenfalls weiter zulegen.
 
 
 
 
An der Chicagoer Börse konnte der Weizen mit Plus 9,25 ct auf 722,00 ct/bu die Vortagesverluste annähernd ausgleichen. Auch der Mais tendiert fester. Die Sojabohne nähert sich weiter der 14-US-Dollar-Marke von oben an. Im heutigen bisherigen Handelsverlauf können Weizen und Soja gewinnen. Wir erwarten daher freundliche Impulse für die Matif-Eröffnung.
Auch interessant