Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Getreide mit deutlichen Gewinnen

ks agrar
am
13.07.2012

Paris/Chicago - An den Warenterminbörsen konnte vor allem das Getreidesegment deutliche Gewinne verzeichnen. Der Weizen kletterte an der Matif über die 250 Euro Grenze.

Nach den Gewinnmitnahmen vom Vortag konnten die Kurse an den Warenterminmärkten am gestrigen Handelstag erneut in die Aufwärtsbewegung zurück kehren. Die Notierungen präsentierten sich mit deutlichen Gewinnen im Getreidesegment.
Der Weizen an der Matif legte beim November- Kontrakt 7,50 Euro zu und schwang sich damit über die 250 Euro-Grenze mit einem Schlusskurs von 254,25 Euro pro Tonne.
 
Nur geringe Zugewinne konnte dagegen der Raps verzeichnen und folgte damit den Vorgaben der CBoT. Der Fronttermin August notiert nahezu unverändert bei 513,00 Euro pro Tonne.
Ein ähnliches Bild zeigte sich an der CBoT. Mais gewann hier auf dem September-Termin 27,25 US-Cent hinzu auf 731,25 US-Cent pro bushel. Die Sojabohne gewinnt nur minimal ein Cent auf 1572,50 US-Cent pro bushel.
 
Auch interessant