Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Getreide legt weiter zu

von , am
27.06.2012

Paris/Chicago - Derzeit scheint das Wetter die Notierungen an den Börsen zu bestimmen. Die Preise für Getreide legten nochmal leicht zu.

An der CBoT haben sich für den Weizen alle Gewinne der Vortage wieder in Luft aufgelöst. © landpixel
Unverändert spielt das Wetter derzeit die Musik an den Warenterminbörsen. Die Notierungen an der Matif in Paris zeigten sich gestern verunsichert und konnten keine einheitliche Richtung einnehmen.
Beim Weizen legten die Notierungen leicht zu. Der Raps konnte auf dem Fronttermin August 3,75 Euro auf 486,00 Euro pro Tonne gewinnen. Die späteren Termine mussten leichte Abschläge verzeichnen.
 
 
 
An der CBoT konnten die Getreide-Notierungen erneut gewinnen. Der Mais schloss beim September- Kontrakt mit einem Plus von 28,25 US-Cent auf 619,50 US-Cent pro bushel. Der Sojakomplex musste dagegen rote Vorzeichen notieren. Die Bohne verlor beim August-Kontrakt 11,50 US-Cent auf 1455,50 US-Cent/bushel. Der Euro notiert bei 1,25 US-Dollar.
 
Auch interessant