Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Getreide im Minus, Ölsaaten im Plus

von , am
20.01.2014

Chicago/Paris - Zum Wochenschluss zeigten die internationalen Agrarmärkte ein zweigeteiltes Bild. Während die Ölsaaten Gewinne verbuchten, mussten die Getreidenotierungen Abstriche verzeichnen.

An der Matif landete der Weizen knapp unter der 180 Euro-Marke. © HB1111/aboutpixel.de
Die Ölsaatenmärkte konnten ihr Vortagesniveau knapp verteidigen, während die Getreide- Futures rote Vorzeichen verkraften mussten. Diese fielen an der Matif jedoch nur minimal aus. Der Weizen verliert 0,75 Euro auf 191,75 Euro je Tonne und hat damit seit Anfang Dezember 18 Euro abgegeben. An der CBoT wird der erneute Kursrückgang mit verhaltener Nachfrage begründet. Mit Minus 9,25 ct auf 563,50 ct/bu kam hierbei der Weizen erneut am stärksten unter die Räder.
 
Der Raps in Paris gewinnt 0,25 Euro auf 360,50 Euro je Tonne, die Bohne notiert bei 1316 50 ct/bu mit einem Plus von 1,50 Cent Am heutigen Montag hat die CBoT wegen eines Feiertages geschlossen, es fehlen daher der Matif die Impulse aus Übersee zur Eröffnung. Wir erwarten daher die Kurse zum Handelsauftakt nahe der Schlusswerte vom Freitag.
Auch interessant