Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Gewinnmitnahmen

von , am
19.08.2013

Paris/Chicago - Zum Wochenschluss waren die Börsen von Verlusten geprägt. Weizen (Novembertermin) an der Matif verlor zwei Euro, an der CBoT waren die Abschläge bei Mais am stärksten.

Die Vermehrungsflächen beim Winterweizen ging 2015 um 8,2 Prozent auf 53.400 ha zurück. © Mühlhausen/landpixel
Zum Wochenschluss war das Handelsgeschehen an den internationalen Warenterminmärkten überwiegend geprägt von Gewinnmitnahmen nach den positiven Kursentwicklungen der vergangenen Tage an der CBoT.
 
Der Weizen an der Matif konnte den Gewinn vom Vortag erwartungsgemäß nicht halten. Nachdem wieder alle Marktteilnehmer an Bord waren, bewegte er sich wieder in die angestammte Zielrichtung: südwärts. Er verliert zwei Euro auf 183,75 Euro je Tonne beim Leitmonat November. Der Raps konnte sich über dem Vortageswert platzieren.
 
An der CBoT waren die Abschläge beim Mais am stärksten. Die Sojabohne musste zwar ebenfalls im Minus schließen, zeigte sich aber gestützt durch die über den Erwartungen liegenden Exportzahlen. Heute früh zeigt sich die CBoT kräftig im Plus.
Auch interessant