Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Handel verläuft ruhig

von , am
31.10.2011

Chicago/Paris/Frankfurt - An der Matif in Paris zeigte sich zum Wochenschluss wieder das bereits gewohnte Bild: Minimale Veränderungen bei geringer Volatilität und nur geringem Handelsvolumen.

Nach dem USDA-Report starteten die euopäischen Weizenpreise mit 179 Euro je Tonne in die neue Woche. © Leonhardo Franko/fotolia
Den einzigen Ausreißer macht - auch wie immer in den letzten Tagen - der Fronttermin beim Raps, der heute zum letzten Mal gehandelt wird. Am Freitag gewann er 3,75 ? und schloss bei 450,75 ?/t. Der Folgetermin Februar notiert mittlerweile über 25,-? darunter.
 
An der CBoT in Chicago zeigten sich die Weizen und Mais-Kurse ebenfalls fast unverändert leicht im Plus. Im Sojakomplex mussten dagegen Abschläge verzeichnet werden. Die Bohne verlor mit 18,0 ct auf 1217,0 ct/bu (Termin November) etwa 1,5 Prozent. Die Produkte folgten nahezu im Gleichschritt. Wieder abwärts ging es für den Euro. Knapp zwei Cent verlor er auf 1,40 USD.
 
 
Auch interessant