Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Kälte lässt Kurse steigen

von , am
07.02.2012

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Die Sorge um mögliche Auswinterungsschäden bei europäischen Beständen gibt den Kursen weiter Aufwind.

Weizen Börse
Der Absturz der Weizenpreise geht  zum Beginn  dieser Woche weiter. © landpixel
Der Weizen gewinnt beim Fronttermin fünf Euro auf 222,25 Euro je Tonne (?/t). Der neuerntige November gewinnt 2,25 Euro auf 201,75 ?/t und notiert damit erstmals seit September über 200 Euro. Die Raps-Notierungen gewinnen ebenfalls, hier fallen die Zugewinne auf den späten Terminen erneut kräftiger aus als vorne.
 
An der CBoT in Chicago entwickeln sich die Kurse seitwärts. Lediglich bei den Weizen-Notierungen fallen die Zugewinne leicht deutlicher aus. Der Fronttermin schließt mit 668,4 ct/bu um 7,6 ct im Plus. Der Sojakomplex zeigt sich uneinheitlich. Leicht fester notiert der Euro bei gut 1,31 US-Dollar.
Auch interessant