Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Kein Aufwärtspotenzial

von , am
22.07.2013

Paris/Chicago - An der Matif stehen die Kurse weiter unter Druck. Die Weizenkontrakte pendelten am Freitag um die Nulllinie und der Raps verlor weiter. Positiver sieht es hingegen an der CBoT aus.

Der Euro hat sich wieder etwas stabilisiert und konnte sich bis auf ein Niveau von fast 1,10 Euro je Dollar aufschwingen. © Goos Lar/fotolia
Die internationalen Warenterminbörsen sind am Freitag uneinheitlich ins Wochenende gegangen. An der Matif pendelten die Weizenkontrakte um die Nulllinie. Abschläge dagegen verzeichneten die Raps-Notierungen. Druck kam hier unter anderem von der aktualisierten Schätzung des Handelshauses Toepfer. Deutlich positiver gestaltete sich der Tag an der CBoT, wo lediglich der Mais das Vortagesniveau weitgehend nicht halten konnten. Der Weizen gewann nur minimal. Die Sojabohne legte deutlich auf dem Fronttermin zu, der unter dem knappen Anschluß an die neue Ernte weiterhin profitiert. Auch die Folgetermine konnten weiter voranschreiten. Heute früh notiert die CBoT über alle Produkte hinweg leicht im Minus. Niederschläge in den Plains sorgten für Druck. Wir sehen daher für die Matif zunächst kein Aufwärtspotenzial.
Auch interessant