Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Keine großen Kursschwankungen

von , am
06.06.2012

Paris/Chicago - An der Matif in Paris verlor der Mais gut fünf Euro und zeigte damit die größte Veränderung am gestrigen Tag. Während der Weizen leicht verlor, legt der Raps etwas zu.

© Schollen/landpixel.de
Am gestrigen Handelstag kam es an der Matif in Paris bei durchschnittlichen Handelsvolumina nur zu moderaten Veränderungen.
 Lediglich der Juni-Termin beim Mais zeigte mit Minus 5,25 Euro auf 203,- Euro pro Tonne eine größere Veränderung. Dies begründet sich jedoch damit, dass dieser gestern letztmals gehandelt wurde. Der Weizen verlor ein Euro auf 205,50 Euro pro Tonne beim November-Kontrakt. Der Raps legte etwas zu, wobei die hinteren Termine besser performten als die zeitnahen.
 
An der CBoT gab der Weizen den am Vortag erarbeiteten Zugewinn gerade wieder ab. Der Fronttermin Juli verliert 14,50 US-Cent auf 613,25 US-Cent pro bushel. Leichte Gewinne verbuchte dagegen die Sojabohne mit 9,50 US-Cent auf 1349,50 US-Cent pro bushel (Termin Juli).
Der Euro notiert bei knapp 1,25 US-Dollar.
 
Auch interessant