Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Kurse wieder stabiler

von , am
22.03.2012

Paris/Chicago - Weizen und Raps notierten gestern an der Matif unverändert. In Chicago wartet man auf die Veröffentlichung des USDA-Anbauflächenberichts.

Der Raps konnte 0,75 Euro gewinnen und schloss bei 376,50 Euro je Tonne. © landpixel/Beuermann
Nach den Kursverlusten der letzten zwei Handelstage präsentierten sich die Märkte gestern wieder in stabilerer Verfassung. Weizen notierte an der Matif auf dem Fronttermin unverändert bei 208,75 Euro je Tonne. Der Novembertermin legte 0,50 Euro auf 200 Euro je Tonne zu. Ähnlich erging es den Rapsnotierungen. Der Maitermin schloss wie am Vortag bei 473,25 Euro je Tonne. Der Februar'13 gewann zwei Euro auf 442 Euro je Tonne.
 
In Chicago wird das Marktgeschehen bereits jetzt von der Veröffentlichung des USDA- Anbauflächenberichtes beherrscht. Er wird am Freitag in einer Woche veröffentlicht. So verlor der Weizen auf dem Frontmonat 6,2 ct auf 636,2 ct/bu. Mais gab auf dem Maitermin 5,4 ct auf 642,0 ct/bu nach. Fester präsentierte sich der Sojakomplex mit Zugewinnen von 10 ct bei der Bohne auf abschließend 1355,0 ct/bu. Der Euro liegt derzeit bei 1,324 USD.
Auch interessant