Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Kurse stürzen massiv ab

© Rainer Sturm
von , am
23.02.2011

Chicago/Paris - Die Unruhen in Lybien haben gestern an den Warenterminbörsen zu einem starken Einbruch geführt.

© landpixel
Gestern kam es an den Warenterminbörsen aufgrund der Unruhen in Lybien zu einem starken Einbruch. In Chicago rauschten alle Termine beim Weizen, Mais und Sojabohne am späten Nachmittag an das Limit-Down (maximaler Verlust pro Handelstag), Der Weizen schloss demnach mit 60 ct/bu bei 7,62 $/bu im Minus. Mais fiel um 30 ct auf 6,79 $/bu. Die Sojabohne schloss mit -70 ct/bu knapp unter der 13 $/bu-Marke. Die Sojanachprodukte verloren ebenfalls stark.
In Paris stürzten die Weizenfutures auch tief, konnten die Verluste aber zum Handelsschluss teilweise verringern. Bilanz: Märzweizen -14?/t, Märzmais -8,25 ?/t, Mairaps - 12?/t. Die Termine der neuen Ernte verbuchten durch die Bank weg noch größere Verluste.
 
Auch interessant