Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Lebhafter Weizenhandel an der CBoT

von , am
27.01.2012

Chicago/Paris/Frankfurt/Mannheim - Während die Matif gestern einen relativ ruhigen Handelstag erlebte, war an der CBoT deutlich mehr Bewegung zu verzeichnen.

Nach dem USDA-Report starteten die euopäischen Weizenpreise mit 179 Euro je Tonne in die neue Woche. © Leonhardo Franko/fotolia
An der Matif in Paris lag der Fokus am gestrigen Handelstag auf dem Ölsaatensegment. Der Fronttermin Februar stieg wegen Short-Abdeckungen kräftig an und zog die Folgetermine mit. Er gewann 8,75 Euro auf 465,00 Euro je Tonne (?/t). Der Folgetermin Mai legte 4,75 Euro zu auf 444,75 ?/t zu. Die Weizen- und Mais-Kurse zeigten leichte Gewinne.
 
Deutlich mehr Bewegung war im Tagesverlauf an der CBoT zu verzeichnen. Vor allem der Weizen legte zu Beginn des späten Handels zu, musste den Gros der Gewinne jedoch zum Ende des Tages wieder abgeben. Im Vergleich zum Vortag blieben ein Gewinn von 12,2 ct auf 653,4 ct/bu stehen. Auch hier lieferten Short-Abdeckungen positive Impulse, ebenso wie die Zusicherung der Fed weiterhin den Leitzins auf Null- Niveau zu halten. Auch das Sojasegment zeigte sich freundlich.
 
Auch interessant