Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Märkte treten auf der Stelle

© Mühlhausen/landpixel
von , am
22.01.2015

Chicago/Paris - Die Notierungen an den internationalen Warenterminmärkten traten am gestrigen Handelstag auf der Stelle. Für heute wird ebenfalls mit keinen großen Veränderungen gerechnet.

© kk artworks/fotolia
Die Notierungen an den internationalen Warenterminmärkten traten am gestrigen Handelstag auf der Stelle. An der CBoTergaben sich beim Weizen faktisch keine Veränderungen. Mais platzierte sich knapp unter und die Bohne nach den Vortagesverlusten knapp oberhalb der Nulllinie.
 
Auch die Matif verzeichnete fast keine Veränderungen. Mais und Raps beendeten den Tag nahe der Vortagesschlusswerte. Der Weizen gewinnt 1,25 Euro auf 197,75 Euro je Tonne (to). Die Märkte scheinen nun in eine Konsolidierung überzugehen. Fehlende verlässliche Ergebnisse aus Südamerika, keine Informationen über die Bestände in Russland und der Ukraine, Stornierungen und Neuabschlüße nach China halten sich in den letzten Tagen die Waage. So dümpeln die Märkte aktuell vor sich hin.
 
Heute früh tendiert die CBoT leicht freundlich. Die Matif wird sich mangels Alternative anschließen.
  
Auch interessant