Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Mai-Weizen geht mit Minus 9,50 Euro

© Mühlhausen/landpixel
von , am
08.05.2015

Chicago/Paris - An den Börsen hat sich der Mai-Kontrakt für Weizen mit einem dicken Minus verabschiedet. Am Ende schloss er mit 161,50 Euro je Tonne.

Weizen Börse
Der Absturz der Weizenpreise geht  zum Beginn  dieser Woche weiter. © landpixel
Die internationalen Warenterminbörsen konnten am gestrigen Handelstag keinen gemeinsamen Takt finden. An der Matif waren die Marktteilnehmer mehrheitlich damit beschäftigt, dem Schauspiel um das Auslaufen des Mai-Kontraktes beim Weizen zu betrachten. Dieser hat sich mit Minus 9,50 ? auf 161,50 ?/to gegenüber Minus 0,75 ? auf 172,50 ?/to beim Folgetermin September gänzlich vom Markt abgekoppelt. Der Aufnahmestop bei Senalia in Rouen in der letzten Woche hat sicherlich zusätzlich Druck auf die Halter von Long-Positionen bewirkt. Der Raps verharrte gestern die meiste Zeit knapp unter Null, um dann doch noch stärkere Abschläge verzeichnen zu müssen.
 
 
An der CBoT zeigten sich die Notierungen schwächer. Lediglich das Sojaschrot profitierte von stabiler internationaler Nachfrage und hielt sich nahezu unverändert. Heute früh tut sich nicht viel. Auch die Matif wird sich an den Vortageswerten orientieren.
 
Das aktuelle Preisfax für Getreide und Ölsaaten von KS Agrar finden Sie hier zum runterladen.
 
Auch interessant