Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Mais sackt ab, Soja im Plus

© Mühlhausen/landpixel
von , am
11.06.2014

Chicago/Paris - Der Juli-Weizen an der CBoT verlor gestern 11,25 Cent und schloss bei 601,25 Cent je Bushel, Mais verlor 5,50 ct/bu. In Paris konnte Raps leicht dazu gewinnen.

© Schollen/landpixel.de
Die internationalen Rohstoffbörsen schlossen gestern uneinheitlich. Beim Weizen und Mais sackten die Kurse weiter ab, nur Soja konnte dazugewinnen. Der Juli-Weizen verlor gestern 11,25 Cent und schloss bei 601,25 Cent je Bushel (ct/bu). Durch die Anhebung der Prognose für die brasilianischen Weizenernte wurde gestern Druck ausgeübt.
 
Beim Mais ging es 5,50 ct/bu nach unten. Die Importblockade von China gegen US-Mais wirkte sich weiter negativ aus. Die brasilianische Maisernte wurde zudem um 2,7 Millionen Tonnen nach oben korrigiert. Die Juli-Sojabohnen konnten 5,50 ct/bu hinzugewinnen. Es wird diese Woche über eine Senkung der US-Lagerbestände spekuliert.
 
In Paris waren der Weizen und Mais kaum verändert, der Raps konnte leicht dazu gewinnen.
Auch interessant