Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Mais verliert in Chicago

von , am
21.03.2012

Paris/Chicago - Die am Montag eingeleitete Abwärtsbewegung an der Matif und an der CBoT haben sich auch gestern weiter fortgesetzt.

Der Herbizideinsatz im Gen-Maisanbau ist aufgrund von Resistenzen wieder gestiegen. © landpixel
Teilweise wird dies durch Gewinnmitnahmen der Kursansstiege der letzten Woche begründet. In Paris waren vor allem die Rapsnotierungen betroffen. Der Maitermin verlor 5,50 Euro auf 473,25 Euro je Tonne, der Augusttermin gab sogar um 6,25 Euro auf 451,25 Euro je Tonne nach. Weniger stark betroffen war der Weizen mit Kursabschlägen von 1,75 Euro auf 208,75 Euro je Tonne auf dem Fronttermin.
 
Besonders deutliche Korrekturen gab es in Chicago im Maissegment. Der Maitermin schloss um 16,0 ct leichter bei nur noch 647,4 ct/bu. Auch aufgrund sinkender Rohölkurse musste der Sojakomplex Werte abgeben. Die Bohne lag zum Handelsende auf dem Fronttermin mit 21,4 ct im Minus bei 1345,0 ct/bu.
Auch interessant