Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Maitermin Weizen legt auf 183,50 Euro zu

© Mühlhausen/landpixel
von , am
23.04.2015

Chicago/Paris - Der Weizen kann sein Vortagsniveau an der Matif knapp halten. Für den Fronttermin Mai geht es allerdings um 0,75 Cent nach oben.

© Doctorbest/fotolia.com
An den internationalen Warenterminbörsen suchen die Notierungen weiter eine Richtung und bewegen sich nur wenig. An der CBoT platzierten sich die Notierungen am gestrigen Handelstag knapp unter Null. Die stärkste Veränderung verzeichnete dabei die Sojabohne. Auf dem Fronttermin Mai, welcher noch bis Ende April im freien Handel ist, bedeutet dies ein Minus von 4,75 US-Cent auf 970,50 US-Cent je Bushel. Weizen verliert zwei US-Cent auf 498,75 US-Cent je Bushel.
 
An der Matif konnte der Weizen sein Vortagesniveau knapp verteidigen. Der Fronttermin Mai (Restlaufzeit hier bis 11.05.) gewinnt 0,75 Euro auf 183,50 Euro je Tonne. Der Raps musste 0,50 Euro abgeben auf 375,25 Euro je Tonne. Insgesamt zeigen die Märkte nur eine sehr begrenzte Handelsaktivität und Volatilität. Heute früh schwingt das Pendel an der CBoT wieder genau in die Gegenrichtung. Die Notierungen zeigen sich leicht freundlich. Die Matif kann schwerlich große Sprünge machen.
 
Das aktuelle Preisfax für Getreide und Ölsaaten von KS Agrar finden Sie hier zum runterladen.
 
Auch interessant