Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Matif-Raps schreibt rote Zahlen

© Mühlhausen/landpixel
von , am
05.06.2015

Chicago/Paris - Den dritten Handelstag in Folge verbucht der Raps an der Matif Abschläge und rutscht auf 372 Euro je Tonne. An der CBoT konnte der Weizen wieder zulegen.

© kk artworks/fotolia
Am gestrigen Handelstag starteten die Notierungen zunächst unverändert oder mit moderaten Abschlägen. In der zweiten Tageshälfte übernahmen die Bullen dann wieder das Ruder und so konnten in der Summe erneut Zugewinne dokumentiert werden. Ausnahme hierbei bildete der Raps an der Matif. Dieser musste 2,75 Euro abgeben auf 372 Euro je Tonne und schreibt damit bereits den dritten Handelstag rote Zahlen. Jedoch verbleibt damit immer noch gut die Hälfte des dicken Plus vom Montag übrig.
 
An der CBoT gewann der Weizen gestern ct auf 523,75 ct/bu. Neben technischen Käufen der Non-Commercials verweisen Marktbeobachter in den USA dabei auf den schwächeren Dollar. Die Sojabohne gewann 11,25 ct auf 946,50 ct/bu.
 
Im bisherigen heutigen Handelsverlauf tritt die CBoT auf der Stelle. Dies sollte der Matif als erste Orientierung dienen.
 
Das aktuelle Preisfax für Getreide und Ölsaaten von KS Agrar finden Sie hier zum runterladen.
Auch interessant