Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Neue Weizenernte schließt bei 184,25 Euro

© Mühlhausen/landpixel
von , am
27.02.2015

Paris/Chicago - An den Börsen drehten gestern viele Futures ins Plus. Der Weizen notierte in Chicago knapp über der Fünf-Dollar Marke. An der Matif schloss die neue Ernte bei 184,25 Euro je Tonne.

Der Weizen legte gestern über 2 Euro zu und knackte somit die 180 Euro-Marke an der Matif. © landpixel
Nach einer zunächst ruhigen ersten Tageshälfte bewegten sich die Notierungen an der CBoT am Nachmittag ins Plus. Besonders positiv entwickelte sich die Sojabohne. Der Leitmonat Mai gewinnt 15,75 US-Cent auf 1026,50 US-Cent je bushel. Auch Mais und Weizen konnten zulegen. Der Mais platziert sich 4,75 US-Cent über dem Vortageswert bei 388,50 US-Cent je bushel un der Weizen konnte mit Plus 3,25 US-Cent knapp die Fünf-Dollar Marke knacken. Die Einigung bei den LKW-Streiks in Brasilien konnte dagegen wider Erwarten keine Wirkung auf den Markt entfalten.
 
An der Matif gewinnt der Weizen leicht hinzu. Der Septembertermin endete bei 184,25 Euro je Tonne. Der Raps konnte noch einen Teil der Bewegung bei der Bohne mitgehen, hat hier jedoch noch Nachholbedarf. Der Mai-Kontrakt beendete den gestrigen Tag mit Plus drei Euro auf 362,50 Euro je Tonne. Heute früh setzt sich in Chicago die positive Entwicklung bei der Bohne weiter fort. Der Raps sollte sich dieser Tendenz anschließen.
 
Auch interessant