Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Ölsaaten im Aufwärtstrend

von , am
07.03.2014

Chicago/Paris - Die Getreidenotierungen pendelten gestern um den Nullpunkt. Die Ölsaaten können weiter von den negativen Ernteprognosen der Sojabohne profitieren.

Die neue Ernte hat die 360 Euro-Marke bereits übersprungen © HB1111/aboutpixel.de
Auch am gestrigen Handelstag zeigt sich beim Blick auf die Tagesveränderungen kein einheitliches Bild. An der Matif pendelten die Getreidenotierungen um den Nullpunkt und bilden damit erneut die Situation in Chicago zum Handelsschluss an der Matif ab. Weiter im Aufwind befindet sich der Raps, welcher angesichts der weiteren Reduzierungen bei den Ernteprognosen der Sojabohne in Südamerika von den positiven Impulsen überdurchschnittlich profitieren konnte. Der Fronttermin schloss mit einem Tagesplus von 7,25 Euro auf 414,00 Euro je Tonne.
 
An der CBoT ergaben sich zum Handelsende noch einmal Zugewinne, sodass alle Futures mit grünen Vorzeichen gingen. Der Fokus lag auch hier auf dem Ölsaatenkomplex mit Blick auf die Ernten in Brasilien und Argentinien. Die Bohne gewinnt 17,50 ct auf 1438,00 ct/bu. Heute früh setzt sich der Aufwärtstrend fort und wir erwarten daher auch die Matif freundlich.

Auch interessant