Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Ölsaaten lassen Federn

von , am
15.03.2013

Paris/Chicago - Die internationalen Warenterminbörsen zeigten beim gestrigen Handelstag wieder ein uneinheitliches Bild: Die Getreidenotierungen entwickelten sich positiv, bei den Ölsaaten ging es bergab.

© landpixel
An der Matif in Paris gewinnt der Weizen 1,50 Euro hinzu auf 234,50 Euro je Tonne. Der Raps musste drei Euro abgeben auf 460,50 Euro je Tonne, die neuerntigen Termine verloren noch kräftiger.
 
An der CBoT sind sämtliche März-Kontrakte jetzt endgültig vom Tisch. Angeschoben von erneut guten Exportzahlen legte der Weizen 14,75 Cent zu auf 724,75 Cent je Bushel (ct/bu). Die Bohne konnte die guten Verkaufszahlen nicht nutzen und verliert 11,50 Cent auf 1.435,50 ct/bu. Heute früh konnte die Sojabohne bisher einen Teil der gestrigen Verluste wieder wettmachen.

 

Der Marktkompassmit Preis- und Marktentwicklungen in Echtzeit: Hier finden Sie schnelle Marktinfos zu allen landwirtschaftlichen Hauptprodukten ..

Auch interessant