Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Ölsaaten verbuchen Gewinne

von , am
02.11.2012

Chicago/Paris - Obwohl in einigen Teilen Europas Feiertag war, bewegten sich die Kurse gestern weiter aufwärts. An der CBoT verbuchte die Sojabohne deutliche Gewinne.

In Europa wurden 2014 auf rund 0,507 Millionen Hektar Sojabohnen angebaut © sima/Fotolia.com
An der Matif ging es für den Weizen aufwärts. Der Weizen Fronttermin konnte 2,50 Euro pro Tonne auf 267,75 Euro pro Tonne zulegen. Auch der Rapsfrontermin konnte weiter zulegen und schloss mit 0,75 Euro pro Tonne bei 484,25 Euro pro Tonne.
 
Die Sojabohne an der Cbot konnte einen deutlichen Gewinnsprung machen. Die Nachfrage nach Sojabohnen für den Export sowie für das Inland bleiben weiterhin groß. Beim auslaufenden Fronttermin an der Cbot kommt es nur zu geringen Andienungen, was sich ebenfalls positiv auf die Preise auswirkte. Die Sojabohnen- und Maisernte in den USA ist weiterhin noch nicht abgeschlossen. Der Winterweizen in den USA ist bis dato erst zu etwa 60 Prozent aufgelaufen.
Auch interessant