Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps und Bohne im Plus

© Mühlhausen/landpixel
von , am
07.01.2015

Chicago/Paris - Während sich für Weizen und Mais im Vergleich zum Vortag so gut wie nichts ändert, können Raps und Sojabohne hinzugewinnen. Der Raps steigt um 3,25 Euro und schließt bei 358,5 Euro je Tonne.

Für Raps ging es an der Matif um 1,25 Euro aufwärts auf 368,75 Euro je Tonne. © Mühlhausen/landpixel
Die Notierungen an den internationalen Warenterminmärkten konnten sich am gestrigen Handelstag nicht auf eine gemeinsame Marschrichtung einigen. Damit bleibt uns die derzeitige Tendenz der Stagnation erhalten. An der Matif beendet der Weizen den Handel mit 202,75 Euro je Tonne genau auf Vortagesniveau. Der Raps kann 3,25 Euro gewinnen auf 358,50 Euro je Tonne.
 
 
 
 
An der CBoT konnte die Bohne ebenfalls eine freundliche Tagesperformance liefern. Der Leitmonat März gewinnt 10,50 US-Cent auf 1055,75 US-Cent je bushel. Der Weizen kann sich knapp behaupten und legt 2,75 US-Cent zu auf 591,75 US-Cent je bushel. Mais platziert sich knapp unter der Nulllinie, kann dabei jedoch die vier vorne verteidigen. Im bisherigen heutigen Frühhandel ergaben sich in Chicago nur geringfügige  Verschiebungen. Der Handelsauftakt an der Matif sollte sich ebenfalls nahe der Nulllinie einpendeln. In den nächsten Tagen wird mit leicht steigendem Handelsvolumen gerechnet.
 
Auch interessant