Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps fällt auf 362,75 Euro

© Mühlhausen/landpixel
von , am
20.08.2015

Chicago/Paris - An der Matif ging es für Weizen und Raps weiter bergab. Der Raps verlor ganze sechs Euro je Tonne. Am Ende schloss der Novembertermin bei 362,75 Euro je Tonne.

Der Rapspreis ist innerhalb von nur zwei Tagen um fast 10 Euro gefallen. © Mühlhausen/landpixel
Wieder ein Tag mit roten Vorzeichen, besonders die Matif stand gestern unter Druck. Der Weizen verlor auf dem Fronttermin 3,25 Euro je Tonne auf den hinteren Terminen fiel der Verlust etwas moderater aus. Der Rapspreis ist gestern wieder deutlich gefallen, die schwachen Rohölpreise üben weiter Druck auf den Rapspreis aus, die schlechte Nachfrage nach Pflanzenöl unterstützt die negative Entwicklung. Der Mais an der Matif verliert nur moderat.
 
 
An der CBoT scheinen sich die Kurse bei Weizen und Mais etwas zu stabilisieren. Vor allem der Maispreis trotzt aktuell dem Druck der benachbarten Märkte. Laut privater Schätzungen sind die Erträge, die das USDA beim Mais ansetzte wohl doch deutlich zu hoch. Die privaten Schätzer gehen aktuell von einem Ertrag aus, der ca. 10 Prozent unter dem des USDA liegt. Heute Morgen notieren Mais und Weizen an CBoT leicht fester, auch die Matif sollte freudlicher eröffnen. Die Rapssaat könnte dagegen erneut schwächer eröffnen.
 
 
Auch interessant