Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps kommt unter die Räder

© Mühlhausen/landpixel
von , am
28.01.2015

Chicago/Paris - Am gestrigen Handelstag schlossen alle Produkte im roten Bereich. Die schwächelnden Rohöl- und Sojapreise ziehen den Rapspreis um gut drei Euro runter.

Der Raps legte an der Matif 1,25 Euro/t zum Vortag zu. © Mühlhausen/landpixel
Am gestrigen Handelstag kam es an Matif und CBoT zu deutlichen Verlusten. Zum Ende des Handelstages ist besonders der Raps unter die Räder gekommen. So langsam scheinen sich die immer schwächer werden Soja- und Rohölpreise auch bei der Rapssaat durchzusetzen. der Märztermin verlor 3,25 Euro je Tonne und schloss bei 193,25 Euro je Tonne. Der Weizen notierte gestern zum Handelsschluss ebenfalls schwächer.
 
 
Die Nachfrage bleibt im Inland weiterhin schwach und nur vom Export lassen sich schwer dauerhaft hohe Preise durchsetzen. An der CBoT zeigte sich der Markt ebenfalls von seiner negativen Seite. Durch die Bank weg schlossen alle Produkte im roten Bereich. Auch heute Morgen hält der negative Trend an der CBoT an. Das Rohöl notiert ebenfalls nochmals schwächer. Die Matif sollte es deshalb schwer haben, positive Impulse zu setzen. Wir gehen daher ebenfalls von einer negativen Eröffnung aus.
  
Auch interessant