Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps legt an der Matif 4,25 Euro zu

© Mühlhausen/landpixel
von , am
10.04.2015

Chicago/Paris - Der Raps ist der Gewinner am gestrigen Handelstag an der Matif. Am Fronttermin Mai verzeichnet er ein Plus von 4,25 Euro auf 369,50 Euro je Tonne. An der CBoT verliert die Sojabohne.

Der Matif-Raps verlor am Fronttermin Mai 18,75 Euro auf 364,00 Euro je Tonne. © Tanja Lidke/pixelio.de
Der gestrige USDA-Bericht deckte sich mehrheitlich mit den Erwartungen des Marktes. Lediglich bei den globalen Mais-Endbeständen gab es deutliche Abweichungen. So erhöhten die Experten die globalen Bestände am Ende der laufenden Kampagne auf 188,5 Millionen Tonnen (Mio. t.) Im Vormonat waren es 185,3 Mio. t. Die Prognose geht bis zu 186,9 Mio. t. Die Veränderungen bei der Sojabohnenbilanz deckten sich weitgehend mit den Erwartungen.
 
An der Matif schert der Raps am Fronttermin Mai mit einem Plus von 4,25 Euro auf 369,50 Euro je Tonne aus. Der heutige Tag sollte an der Matif zunächst nahe der Vortageswerte beginnen. 

Die Notierungen an der CBoT reagierten mit Abschlägen, allen voran bei der Sojabohne. Am Fronttermin Mai gab die Sojabohne 18 US-Cent auf 953,50 Cent je Bushel ab. Der Mais verlor 1,25 US-Cent. Für den Weizen  ging es dagegen deutlich rückwärts. Er gab 7,50 US-Cent auf 518,75 Cent je Bushel ab. 
 
Auch interessant