Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps leicht unter Druck

von , am
23.10.2013

Paris/Chicago - Am gestrigen Handelstag traten die Notierungen an den internationalen Warenterminbörsen überwiegend auf der Stelle. Der Raps verliert leicht um 1,75 Euro.

Für Raps ging es an der Matif um 1,25 Euro aufwärts auf 368,75 Euro je Tonne. © Mühlhausen/landpixel
Der Weizen an der Matif gewinnt  einen Tick auf 205 Euro je Tonne. Etwas Druck bekam dagegen der Raps. Der Leitmonat November, welcher noch bis Ende Oktober aktiv ist, verliert 1,75 Euro auf 378,50 Euro je Tonne. An der CBoT hat sich der Preisaufschlag von Weizen auf Mais nochmals erhöht. Der Weizen gewinnt minimal, der Mais verliert knapp 6 Cent auf 438,25 ct/bu. Die Sojabohne notiert knapp unter der Nulllinie. Die Impulse der starken Exportnachfrage gleichen sich hier mit dem guten Voranschreiten der Ernte wieder aus
 
Heute früh zeigt sich die CBoT freundlich bei den Getreiden (wieder einmal stärker beim Weizen) und unverändert bei der Bohne. Daher erwarten wir zumindest heute früh keinen Druck auf den Weizen an der Matif.
Auch interessant