Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps und Mais mit Verlusten

von , am
11.07.2012

Paris/Chicago - An der Matif musste der Raps nach dem deutlichen Aufwärtssprung nun Verluste hinnehmen. In Chicago verlor der Mais knapp zwei Prozent auf den September Termin.

© aboutpixel.de
Am gestrigen Handelstag haben die Notierungen an den Warenterminbörsen eine Verschnaufpause eingelegt. An der Matif in Paris konnte der Weizen in etwa auf Vortagesniveau rangieren. Der November schloss mit Minus 0,25 Euro auf 248,50 Euro pro Tonne.
Der Raps musste nach dem deutliche Aufwärtssprung vom Vortag einige Gewinnmitanhmen verzeichnen und verlor 4,25 Euro auf 515,00 Euro pro Tonne beim Fronttermin August.
 
Auch an der CBoT kam es zu Abschlägen. Am deutlichsten waren diese mit Minus 13,50 US-Cent auf 718,50 US-Cent pro bushel (knapp zwei Prozent) beim Mais, Termin September. Die Sojabohne gab beim August-Kontrakt 16,25 US-Cent auf 1590,50 US-Cent pro bushel ab. Heute mittag veröffentlicht das USDA seinen monatlichen WASDE-Report.
 
Auch interessant