Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps rutscht ab

von , am
15.07.2013

Paris/Chicago - An den Warenterminbörsen scheint es momentan nur eine Richtung zu geben, nämlich bergab. Soja, Raps, Mais und Weizen stehen unter Druck und verlieren.

© Eisenhans/Fotolia
Die internationalen Warenterminbörsen mussten mit zum Teil sehr deutlichen Abschlägen ins Wochenende gehen. Meldungen über niedrigere Temperaturen und Niederschläge in den US- Sojabohnenanbaugebieten veranlasste Marktteilnehmer vor allem in den Ölsaatensegmenten zu Gewinnmitnahmen nach der Aufwärtsbewegung im Wochenverlauf. Die Sojabohne musste auf dem Fronttermin August 43 US-Cent abgeben auf 1429,00 US-Cent pro bushel. Der Raps an der Matif rutschte ebenfalls kräftig ab. Innerhalb von nur zwei Tagen stehen nun Minus 12,50 Euro für den August- Kontrakt auf dem Blatt. Auch die Getreidenotierungen waren unter Druck. Hier allen voran der Mais an der CBoT mit einem Verlust von 15,25 US-Cent auf 545,50 US-Cent pro bushel. Auch heute früh setzt sich die Abwärtsbewegung an der CBoT fort, sodass wir von dieser Seite auf die Matif zum Handelsauftakt ebenfalls Druck erwarten.
Auch interessant