Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps steigt auf 372,50 Euro je Tonne

© Mühlhausen/landpixel
von , am
15.06.2015

Chicago/Paris - Nach dem USDA-Report haben sich die Wohen an den Warenterminbörsen wieder geglättet. der Weizen fiel allerdings unter die 180- Euro-Marke. Der Raps konnte zulegen.

Der Raps konnte an der Matif 2,25 Euro zulegen auf 378,75 Euro je Tonne. © Mühlhausen/landpixel
Die internationalen Warenterminmärkte verabschiedeten sich mit nur geringen Veränderungen ins Wochenende. An der Matif schloss der Weizen mit 180,25 Euro je Tonne punktgenau auf dem Vortagesschlusswert, nachdem er im Tagesverlauf zeitweise unter die 180 Euro-Marke gerutscht war. Der Raps konnte eine leicht freundliche Performance abliefern und legte 2,25 Euro zu auf 372,50 Euro je Tonne zu.
 
Auch an der CBoT traten die Notierungen auf der Stelle. Mais gab 3,50 US-Cent ab auf 353,00 US-Cent je Bushel. Der Weizen platzierte sich mit 503,75 US-Cent je Bushel lediglich 0,50 US-Cent unter dem Vortageswert. Die Bohne schloss beim Fronttermin unverändert auf 940,00 US-Cent und bei den Folgeterminen leicht schwächer. Im bisherigen heutigen Frühhandel zeigt sich ein einheitlich rotes Tableau. Wir erwarten daher, dass auch die Matif mit moderaten Abschlägen starten sollte.
 
Das aktuelle Preisfax für Getreide und Ölsaaten von KS Agrar finden Sie hier zum runterladen.
Auch interessant