Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps steigt auf 392,50 Euro

© Mühlhausen/landpixel
von , am
13.07.2015

Paris/Chicago - Am Freitag ist der USDA-Bericht erschienen. Die Börsen blieben davon aber bisher realtiv unbeeindruckt. Der Raps stieg nochmal um 3,75 Euro je Tonne.

Der Raps legte an der Matif 1,25 Euro/t zum Vortag zu. © Mühlhausen/landpixel
Der USDA-Bericht am Freitag hielt für die Märkte eine Überraschung parat. Die Anfangsbestände in der globalen Weizenbilanz wurden um 11,65 Miollionen Tonnen nach oben gesetzt, da in China sowohl in der Kampagne 13/14 als auch in 14/15 der Futter-Verbrauch deutlich niedriger als bisher angenommen war. Auch im laufenden Wirtschaftsjahr wurde der Futterverbrauch zurückgenommen.
 
 
Im Vorfeld war viel über die Mais-Produktion in den USA diskutiert worden. Hier wurde eine Reduktion der Ernte um 2,2 Miollionen Tonnen vorgenommen. Zusätzlich wurden die Anfangsbestände sowohl in der US- als auch der globalen Bilanz nach unten korrigiert, sodass es bei den Endbeständen 2015/16 zu einer Reduzierung um 5,2 Mio to kam. Für die doch zum Teil deutlichen Korrekturen reagierten die Märkte sehr verhalten. Weizen an der CBoT leicht schwächer, Mais und auch Soja freundlich. Heute früh notiert die CBoT knapp unter Null. Die Matif wird sich wohl anschließen.
 
Auch interessant
The website encountered an unexpected error. Please try again later.