Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Raps verliert 6,25 Euro

© Mühlhausen/landpixel
von , am
16.07.2015

Paris/Chicago - Der Raps hat seinen Höhenflug scheinbar vorerst beendet. Gestern musste die Ölsaat an der Matif 6,25 Euro abgeben. Auch der Weizen verlor gestern an beiden Warenterminbörsen.

© Eisenhans/Fotolia
Die internationalen Warenterminmärkte konnten sich am gestrigen Handelstag nicht auf eine gemeinsame Marschrichtung einigen. Die Matif verzeichnete Abschläge, vor allem beim Raps. Dieser verlor auf dem Fronttermin August 6,25 Euro auf 385,00 Euro je Tonne. Der Weizen gab beim Leitmonat September 1,25 Euro ab auf 191,25 Euro je Tonne.
 
Der Mais platzierte sich mehrheitlich knapp unter der Nulllinie. Der August-Kontrakt, welcher noch der 14-er Ernte zugerechnet wird, verbleibt noch für ca 3 Wochen im Handel. Er musste 4 Euro Minus verzeichnen auf 178,75 ?/to.
 
An der CBoT konnte der Mais nach der Korrektur am Vortag wieder ins Plus drehen. Der Weizen setzte dagegen mit Minus 4,25 ct auf 566,75 ct/bu seine Abwärtsentwicklung weiter fort. Die Bohne musste 8,50 ct abgeben auf 1025,00 ct/bu, was vom Markt mit Stornierungen seitens China begründet wird. Aktuell notiert die CBoT leicht freundlich. Daher erhoffen wir uns auch an der Matif einen positiven Handelsauftakt.
 
Auch interessant