Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Rapspreis bleibt hoch

von , am
10.07.2013

Paris/Chicago - An der Matif zog Raps gestern über alle Kontrakte hinweg über die 400-Euro-Marke. An der CBoT fokusiert man sich zurzeit auf Wettermeldungen aus den USA.

Der Raps steht weider gut da. An der Matif gewannen alle Rapskontrakte hinzu. © Mühlhausen/landpixel
Die internationalen Warenterminbörsen konnten am gestrigen Handelstag durch die Bank eine positive Entwicklung verzeichnen. Die Marktteilnehmer an der CBoT reagieren aktuell sehr sensibel auf jegliche Wettermeldungen aus den US-Anbaugebieten. Zusätzlich erhielten die Märkte Unterstützung von den Exportnachfragen aus China, welche in der vergangenen Woche allein 1,3 Millionen Tonnen Weizen in den USA eingekauft hatten. Dies weckte Hoffnung bei den Börsianern, welche zuletzt mit bangem Blick auf die schwächelnde chinesische Nachfrage geschielt hatten.
 
Auch die Matif lies sich von dieser Entwicklung anstecken. Der Raps konnte in diesem Zuge über alle Kontrakte bis zum Anschluß an die 14er Ernte hin über die 400 Euro-Marke ziehen. Heute früh ergab sich an der CBOT kaum eine Bewegung. Eventuell kann es noch zu Gewinnmitnahmen kommen.
Auch interessant