Login
Allgemeines

Warenterminbörsen: Rapspreis stürzt auf 348,75 Euro ab

© Mühlhausen/landpixel
von , am
25.08.2015

Chicago/Paris - Die wirtschaftliche Situation in China drückt vor allem die Preise für die Ölsaaten nach unten. Der Raps verlor an der Matif über acht Euro und schloss bei gerade mal 348,75 Euro je Tonne.

Für Raps ging es an der Matif um 1,25 Euro aufwärts auf 368,75 Euro je Tonne. © Mühlhausen/landpixel
Auch zum Wochenstart setzt sich der negative Trend der letzten Woche an der Matif fort. Der Weizen fiel zum Fronttermin September um 3,25 Euro auf 163,50 Euro je Tonne. Die Verluste zu den hinteren Terminen fielen moderater aus. Der Mais verlor 2,25 Euro je Tonne und landete damit auf 172,00 Euro je Tonne. Der Rapspreis sank um ganze 8,75 Euro und schloss am gestrigen Handelstag auf 348,75 Euro je Tonne.
 
 
An der CBoT zeigte sich gestern jedoch ein ganz anderes Bild. Der Weizenpreis stieg zum Fronttermin Septemer um 3,75 US-Cent auf 503,25 US-Cent je Bushel. Zu den späteren Terminen stieg der Preis um bis zu 5,25 US-Cent je Bushel. Auch der Mais konnte um 3,50 US-Cent zulegen auf 368,75 US-Cent je Bushel. Der Sojabohnenpreis sank jedoch weiter um 12,50 US-Cent  und lag so deutlich unter der 900 US-Cent je Bushel-Marke. Der wirtschaftliche Ausblick in China beeinflusst vor allem die Ölsaaten.
 
 
Auch interessant